Glamping-Tester Istrien

Glamping-Tester Istrien Reisebericht

Martina, Joachim, Sebastian und Benedikt waren unterwegs:

Glamping im Mobilheim Exclusive Umag 3SZ AC

Selectcamp Camping Park Umag zählt zu den größten Campinganlagen an der adriatischen Küste. Der 4-Sterne-Campingplatz glänzt mit erstklassigen Einrichtungen, zahlreichen Freizeitaktivitäten, unterhaltsamer Animation, grüner Bepflanzung und ganz viel Platz für Sport & Spiel, dazu kommen die vielen abwechslungsreichen Ausflugsmöglichkeiten. Davon wollten wir uns persönlich vor Ort überzeugen!!! Unsere Anreise durch Deutschland, Österreich , Slowenien und Kroatien war lang, aber nicht langweilig. Neben zahlreichen Baustellen mit lustigen Verkehrsschildern gab es jede Menge Mautstellen, Autobahngebühren und Tunnel zu durchqueren. Nach stundenlanger Fahrt haben wir zur großen Freude aller unser Reiseziel erreicht: Camping Park Umag.

Erster Eindruck: sehr schöne und gepflegte Anlage, bereits vor der Schranke alles tipptopp. Check in: alles gut, Mobilheim war reserviert, Schlüssel gab es sofort von netten Selectcamp-Mitarbeitern.

Zweiter Eindruck: auch gut – unser Mobilheim war toll, groß, mit 3 Schlafzimmern und 2 Toiletten, großer Veranda mit schönen Möbeln, alles in gutem Zustand – es sah sehr einladend aus.

Dritter Eindruck: Platz und Strand sind cool. Viele grüne Wiesen mit ganz viel Platz für Sport & Spiel, Tennisplätze, eine Minigolfanlage, ein Beachvolleyballplatz und jede Menge verschiedener Strandabschnitte mit großen oder kleineren Steinen.

Also steht unserem ersten Kroatien-Urlaub nichts mehr im Wege. Der erste Tag verabschiedet sich mit einem herrlichen Sonnenuntergang. Die Nacht war ruhig, erholsam und gemütlich – keine Rückenschmerzen dank wirklich guter Matratzen in den Betten. Das Frühstück konnte dank der tollen Küche und dem Backshop, der nur wenige Meter von unserem Mobilheim entfernt war, perfekt zubereitet werden und schenkte uns einen guten Start in Tag Nummer 2.
Von der Küche waren alle beeindruckt – alles da: Tassen, Teller, Besteck, Töpfe und ein 4 Flammen-Gasherd zur großen Freude unseres Kochs (Papa). Der Kühlschrank funktionierte tadellos, sogar mit Eisfach zur Freude der Kids. Wirklich sehr gemütlich war die Sitzecke mit der langen gepolsterten Bank. Obwohl wir unsere Mahlzeiten meist draußen auf der Veranda genossen. Denn auch diese Möbel waren cool, viel schöner und stabiler als die sonst üblichen weißen Gartenmöbel.

Der Strand war für uns eingefleischte Italien-Urlauber (tolle Sandstrände) echt gewöhnungsbedürftig! Natürlich hatten wir uns informiert und wussten, dass uns ein Felsstrand erwartet, aber darunter hat sich wohl jeder von uns etwas anderes vorgestellt. Immerhin gab es verschiedene Möglichkeiten, ins kristallklare Wasser zu gelangen. Mit einem mutigen Sprung vom Felsenrand oder bequem über eine Leiter. Einige Stellen des Campingplatzes hatten auch Betonrampen, okay, nicht sehr natürlich, aber dafür praktisch! Wer drin war, erfreute sich im kühlen Nass an den vielen kleinen Fischen beim Schnorcheln, genoss das sanfte Dahintreiben auf der Luftmatratze oder zog seine Bahnen entlang der herrlichen Küste. Schon bald war besonders ich mit den Fischen per Du und verbrachte Stunden beim Schnorcheln. Herrlich ,diese Unterwasserwelt, und so schön ruhig & entspannend. 

Unsere Kids hielten es eher sportlich bei Beachvolleyball, Fußball und jeder Menge Wassersport in Aktion. Sehr beliebt war der Wasserpark im Meer, der leider extra Eintritt kostete, aber total cool war und für jede Menge Spaß sorgte, für Kinder und Jugendliche gleichermaßen! Der Wasserpark ist eine große aufblasbare Landschaft (ähnlich einer Hüpfburg), nur im Meer mit Wassertrampolin, Hindernissen zum Klettern und viel Platz für Luftsprünge und zum Toben. Außerdem vergnügten sie sich gerne mit Jetski, Wasserski und Tretbootfahren.

Cool war, dass man im Pool keine Badekappe tragen musste (das schaut immer irgendwie bescheuert aus). Und hier in Umag sind zur Freude unserer Kids lange Badeshorts erlaubt. Ich selbst war etwas überrascht, dass für die Sonnenliegen am Pool eine Gebühr fällig wurde, ist sonst immer inklusive (Gebühr für Liege kenne ich nur für den Strand).

Unsere Glamping-Unterkunft war super gemütlich, exklusiv, mit Bett; Bad und Küche (der Herd hatte gleich 4 Kochstellen) waren fast wie im Hotel oder einer guten Ferienwohnung und sehr praktisch eingerichtet. Toll waren zwei WCs ! Die große überdachte Veranda mit den stabilen Gartenmöbeln war super. Zum Essen, Ratschen oder für eine kleine Mittagsruhe war an alles gedacht. Toll am Glamping ist, dass ALLES da ist – vom kleinen Löffel über die erste Rolle WC-Papier bis hin zum Grill und der Relax-Sonnenliege = Daumen hoch!!! Etwas klein bemessen war unser Gartenanteil vor dem Mobilheim – gerade so groß, dass Grill, Liegestühle und die Sonnenliege Platz hatten. War aber nicht so tragisch, da wir viel Zeit am Strand verbrachten.

Das Glamping-Angebot hat uns sehr überrascht und ließ so gut wie keine Wünsche offen. Unser Wunsch wäre, noch eine weitere Woche dort zu bleiben, was aber leider aus zeitlichen Gründen nicht möglich war. Die Jungs waren begeistert von den vielen anderen Teenies, da machten Spiel & Sport jede Menge Spaß (im Club 17 bis in den späten Abend hinein). Weiterhin jede Menge Fun brachten alle möglichen Aktivitäten, die am Platz angeboten wurden, wie Fuß- und Volleyball, der Wasserpark war megacool und das Trampolin der Hit. Die Atmosphäre war locker und ungezwungen – ideal für junge Teens. Durch das große Angebot der verschiedenen Strandabschnitte konnte man auch in den Ferien Ruhe genießen. Alles in allem: Es war ein toller, erholsamer und erlebnisreicher Glamping-Trip. Wir kommen wieder!

Mobilheim Exclusive Umag
Plus

Viel Platz im geräumigen Mobilheim
Küche mit umfangreichem Inventar (wurde täglich genutzt)
Sehr bequeme Gartenmöbel auf der überdachten Veranda (schönes Glampinggefühl)
2 Toiletten 

Minus

Die nutzbare Gartenfläche um das Mobilheim könnte etwas größer sein

Camping Park Umag
Plus

Großer, sehr gepflegter Campingplatz
Großes Sport- und Freizeitangebot für Teenager (z. B. Club 17)
Wasserpark im Meer ist super (kostet jedoch extra!)
Keine Badekappenpflicht im Pool 
Ideale Bedingungen zum Schnorcheln

Minus

Längere Anreise von Deutschland aus (wird belohnt!)
Der Felsstrand ist für Sandstrandverwöhnte gewöhnungsbedürftig
Liegen am Pool nur gegen Gebühr

Bitte tragen Sie Ihre Kontaktdaten ein!
Newsletter Vacanceselect