Familienurlaub im Weserbergland

Familienurlaub im Weserbergland

Weserbergland – Auf den Spuren vom Rattenfänger und Dornröschen

Weserrenaissance und Märchenschlösser. Dazu eine malerische Flusslandschaft, die sich zwischen Hannoversch Münden und Porta Westfalica durch mehrere Höhenzüge und waldreiche Naturparks schlängelt und alljährlich viele Touristen in ihren Bann zieht.

Die historische Weserrenaissance

Das Weserbergland präsentiert sich rechts und links der Weser mit zahlreichen Höhenzügen. Dazu gehören das Wesergebirge, der Süntel, die Ottensteiner Hochfläche, der Vogler und der Solling sowie der Reinhardswald und der Bramwald. Entlang der Weser hat sich zwischen den Jahren 1520 und 1640 eine ganz eigene Architektur entwickelt, die als Weserrenaissance in zahlreichen Städten zu bewundern ist. Nutzen Sie den Familienurlaub für Abstecher nach Bad Salzuflen, Bevern, Hameln, Hann-Münden und Höxter, Lemgo, Minden und Rinteln. Als besonders sehenswerte Bauwerke sind Schloss Bevern, Schloss Bückeburg, Schloss Fürstenberg und das Rattenfängerhaus in Hameln zu empfehlen. Im Schloss Brake in Lemgo-Brake ist das Weserrenaissance-Museum untergebracht.

Die Märchenwelt des Weserberglandes

Wenn Sie sich für einen Familienurlaub mit Kindern im Weserbergland entscheiden, dann stehen natürlich die Schauplätze berühmter Märchen und Sagen auf dem Ausflugsprogramm. Allen voran die Rattenfängerstadt Hameln, wo von Mitte Mai bis Mitte September ein kostenloses Freilichttheater aufgeführt wird. Jeden Sonntag erzählen 80 Laiendarsteller die Geschichte des Rattenfängers im Rahmen einer 30-minütigen Aufführung. Weiter geht’s zur Sababurg, dem Dornröschenschloss der Gebrüder Grimm. Auf dem weitläufigen Gelände der Burg befinden sich ein wildromantischer Urwald und Europas ältester „Thiergarten“.

Ihr Klick zum Urlaubsglück

Direkt zu den Angeboten
Temperatur

Durchschnittliche Sommertemperatur: 22 Grad

Kultur

Dornröschenschloss Sababurg und Rapunzelturm Burg Trendelburg

Sehenswert

Fachwerkstädte entlang der Weser

Natur

Naturpark Weserbergland Schaumburg-Hameln und Naturpark Solling-Vogler

Für Kinder

Märchen und Sagen im Weserbergland:
Ein Teil der Deutschen Märchenstraße führt hier entlang. Bekannte Märchen wie der Rattenfänger von Hameln und Dornröschen sind dort beheimatet.

Ausflugsmöglichkeiten im Weserbergland

AKTIV UNTERWEGS

Das Weserbergland bietet optimale Möglichkeiten für Radfahrer und Wanderer, die im Familienurlaub gern sportlich unterwegs sind. Im Mittelpunkt steht dabei der 500 Kilometer lange Weserradweg. Ebenso attraktiv ist die Deutsche Märchenstraße, an der in vielen Orten Open-Air-Vorstellungen, Märchenwochen und Marionettentheater stattfinden.

Märchen im Weserbergland

SEHENSWERT

Märchenhaft schön

Gleich zwei Sehenswürdigkeiten im Weserbergland sind eng mit der Märchenwelt verbunden. Dies ist zum einen das Dornröschenschloss Sababurg in Hofgeismar und zum anderen der Turm der Burg in Trendelburg, von dem Rapunzel ihr langes Haar heruntergelassen hat. Tipp: Nehmen Sie ein Märchenbuch mit, um Ihren Kindern im Familienurlaub die entsprechenden Geschichten vorzulesen.

Die Küche des Weserberglandes -Forelle

ESSEN und TRINKEN

Rustikal und gutbürgerlich

Die Küche des Weserberglandes ist rustikal und gutbürgerlich. Ob Bäuerliche Erbsensuppe, Rehroulade, Lammhaxe oder deftiges Schmalzbrot, ja auch Forellen sind auf den Speisekarten von Restaurants und Gaststätten im Weserbergland zu finden.

Shopping in Bad Oeynhausen, Bad Pyrmont und Bad Salzuflen

SHOPPING

Abwechslungsreiche Einkaufsstraßen

Das Weserbergland begeistert im Familienurlaub nicht nur die Biker, sondern auch die Shoppingfreunde. Dafür sorgen zahlreiche Kurorte, darunter Bad Oeynhausen, Bad Pyrmont und Bad Salzuflen, mit ihren abwechslungsreichen Einkaufsstraßen.

Schloss Bevern - Nächtliches Schloss

VERANSTALTUNGEN

Ein ganz besonderes Erlebnis erwartet die Besucher von Schloss Bevern im Landkreis Holzminden. Nach Sonnenuntergang startet im Innenhof des Weserrenaissance Schlosses die multimediale Vorstellung „Nächtliches Schloss“, die die Gäste auf eine Zeitreise durch 400 Jahre Schlossgeschichte mitnimmt. Jeden Samstag von Mai bis September.