Familienurlaub in der Bretagne

Familienurlaub in der Bretagne

Westfranzösische Halbinsel zwischen Ärmelkanal, Atlantik und Biskaya

Familienurlaub in der Bretagne - zwischen schroffen Felsen, steilen Klippen, Hinkelsteinen und Leuchttürmen. Die raue und gelegentlich stürmische Halbinsel im Westen Frankreichs besitzt herrliche Strände und ein idyllisches Hinterland mit Wäldern, Grünland und sanften Hügeln.

Charmant und bretonisch
Auch wenn es sich manchmal ganz anders anfühlen wird, die Bretagne liegt tatsächlich in Frankreich. Zahlreiche sichtbare und unsichtbare Einflüsse aus keltischer Vorzeit tragen dazu bei, dass die Region im äußersten Westen Frankreichs ein kleiner Außenseiter unter den französischen Provinzen ist. „Pointe de Raz“ bei Douarnenez ist der westlichste Punkt des französischen Festlandes. Manche Ortsnamen sind wahre Zungenbrecher und der Dialekt der Bretonen klingt zwar sehr charmant ist jedoch nicht immer verständlich. Dennoch oder besser gerade deshalb ist die Bretagne ein besonders attraktives Ziel für den Familienurlaub.

Ursprüngliche Fischerdörfer
Die raue Küste der Bretagne bezaubert mit wildromantischen Buchten und grünen Hügeln mit hochaufragenden Menhiren (Hinkelsteinen). In ursprünglichen Fischerdörfern können Sie die von Wind und Wetter gestählten Bretonen dabei beobachten, wie sie ihren frischen Fang auf die Kaianlagen befördern. Besonders zu empfehlen ist Douarnenez, einer der wichtigsten Fischereihäfen Frankreichs. Besuchen Sie im Familienurlaub in der Bretagne die Hafenstadt Saint-Malo, die für ihre Festungsanlage und ihr historisches Stadtzentrum bekannt ist. Ebenso interessant ist Brest.

Ihr Klick zum Urlaubsglück

Direkt zu den Angeboten
Temperatur

Durchschnittliche Sommertemperatur: 22 Grad

Natur

Schroffe Felsenküsten mit versteckten Stränden, 42 Inseln im Binnenmeer und 800 Inseln vor der Küste

Kultur

Auf den Spuren der Kelten

Für Comic-Fans

Aremorica - Im Land von Asterix und Obelix

Kulinarische Spezialitäten

Frische Austern, Muscheln und Garnelen

Aquarien in der Bretagne

AKTIV UNTERWEGS

Da die Bretagne deutlich vom Fischfang und dem Leben am Meer geprägt ist, ist es nur logisch, den Familienurlaub mit dem Besuch eines Aquariums zu verbinden. Fahren Sie nach Brest, um das Aquarium und den angeschlossenen Themenpark „Océanopolis“ zu besuchen. Ebenso lohnenswert: das Aquarium in Saint-Malo.

Fête de la Crêpe in Gourin in der Bretagne

VERANSTALTUNGEN

Viva la Crêpe!

In der Bretagne wird der größte Pfannkuchen der Welt gebacken. Zu sehen anlässlich des Festes „Fête de la Crêpe“ in Gourin. Der Rekord steht zur Zeit bei sagenhaften 98 cm! Tipp: die besten Crêpes erhalten Sie in speziellen Crêperien, die mit dem Zeichen „Crêperies Gourmandes“ ausgezeichnet sind. Weitere attraktive bretonische Festivals sind das zehntägige Kelten-Fest in Lorient, das Musikfestival in Carhaix sowie das alle vier Jahre stattfindende Internationale Hafenfest von Brest.

Kig ha farz - ein traditioneller bretonischer Eintopf

ESSEN und TRINKEN

Leckeres aus Finistère

Probieren Sie im Familienurlaub unbedingt „Kig ha farz“, einen traditionellen bretonischen Eintopf aus der Region Finistère. Zu den Zutaten gehören Schweinefleisch, Gemüse und Buchweizennudeln, die in einem speziellen Leinensäckchen mitgekocht werden. Dazu passt ein bretonisches Bier, das ebenfalls aus Buchweizen, Algen und Meerwasser gebraut wird.

Schöne Souvenirs aus der Bretagne

SHOPPING

Unser Tipp: Saint-Nazaire

Zum Shoppen fahren Sie am besten nach Saint-Nazaire. In der im Zentrum gelegenen „Breizh Boutik/La Boutique de Bretagne“ können Sie typische bretonische Souvenirs kaufen. Ein Blick vorab? www.la-boutique-de-bretagne.com

Viele Sehenswürdigkeiten in der Bretagne

SEHENSWERT

 Die 42 Inseln im Golf von Morbihan, einem salzwasserhaltigen Binnenmeer, das über eine schmale Passage mit dem Atlantik verbunden ist. Außerdem befinden sich vor der bretonischen Küste über 800 weitere große und kleine Inseln. Nicht alle sind bewohnt, doch viele sind paradiesisch schön. Sehenswert sind die Blumeninsel Île-de-Bréhat, die schöne Belle-Île und die tropische Île de Batz, um nur einige Beispiele zu nennen. Darüber hinaus gibt es in der Bretagne mehrere Städte, die als „Villes d'Art et d'Histoire“ ausgezeichnet sind. Dazu gehören Concarneau, Dinan, Fougères, Nantes, Quimper, Rennes, Vannes und Vitré (Ille-et-Vilaine). Und schließlich ist die Bretagne für ihre vielen Tausend Megalithen (Menhire/Hinkelstein) und Dolmen bekannt, von denen sich eine besonders große Ansammlung bei Carnac befindet.