Familienurlaub an der Costa Brava

Familienurlaub an der Costa Brava

Wilde Küste am katalanischen Mittelmeer

Wer denkt, die Costa Brava sei allein den feierfreudigen jungen Leuten vorbehalten, der wird seine Meinung rasch ändern. Denn neben Sonne satt, herrlichen Stränden und kristallklarem Meer gibt es an der „wilden Küste“ zahlreiche Sehenswürdigkeiten zu entdecken.

Zerklüftete Felsenküste mit vielfältiger Unterwasserwelt

„Costa Brava“ bedeutet „wilde Küste“. Und „wild“ ist durchaus die richtige Bezeichnung, denkt man beispielsweise an die schroff ins hellblaue Mittelmeer abfallenden Ausläufer der Pyrenäen. Wer Lust hat, die Costa Brava einmal von einer ganz anderen Seite zu entdecken, der sollte an einem Tauchgang teilnehmen oder Schnorcheln. Denn die Unterwasserwelt vor der Küste Kataloniens verzaubert mit Unterwasserfelsen, Korallenriffen und Schiffswracks. Ein besonders schöner Tauchgrund befindet sich im Bereich der Medas-Inseln. Dabei handelt es sich um eine kleine unbewohnte Inselgruppe vor L’Estartit. Aber auch das Surfen oder Kajakfahren macht im Familienurlaub an der Costa Brava einen Riesenspaß.

Ausflüge, Sehenswürdigkeiten und Gärten

Der Familienurlaub an der Costa Brava spielt sich in erster Linie natürlich am und auf dem Wasser ab. Dabei gibt es auch im Binnenland viel zu entdecken und zu unternehmen. Besuchen Sie Roses, den bedeutendsten Fischerort der Costa Brava, und besichtigen Sie dort die Zitadelle, das Castell de la Trinitat sowie das Castell de Bufalaranya, und schlendern Sie anschließend mit einem Eis die Palmenpromenade entlang. Auf speziellen Wanderwegen durchqueren Sie Olivenhaine und passieren eindrucksvolle Menhire und Dolmen. Der Badeort Blanes, der auch als das „südliche Tor zur Costa Brava“ bezeichnet wird, besitzt Spaniens schönsten botanischen Garten.

Ihr Klick zum Urlaubsglück

Direkt zu den Angeboten
Temperatur

Durchschnittliche Sommertemperatur: 28 Grad

Sehenswert

Blanes und Besalú

Wunderschöne Küste

Steil abfallende Felsmassive, verschwiegene Buchten und flache Sandstrände

Wunderschöne Flora

Pinien-, Korkeichen- und Akazienhaine

Tauchen

Tauchen Sie nahe der Medas-Inselgruppe und bewundern Sie die eindrucksvolle Unterwasserwelt

Besalú am Río Fluvià

SEHENSWERT

Die Kleinstadt Besalú am Río Fluvià bezaubert mit ihrem mittelalterlichen Ortsbild und zahlreichen historischen Sehenswürdigkeiten. Am besten entdecken Sie Besalú im Familienurlaub zu Fuß, denn auf diese Weise gelangen Sie auch in die schmalsten Gassen. Und versäumen Sie nicht, die Klosterkirche Sant Pere de Besalú, die Kirche Sant Vicenç und die Hospitalkirche Sant Julià von innen zu besichtigen.

Fiestas del Carmen

VERANSTALTUNGEN

Fiestas del Carmen

In Fischerorten wie Lloret de Mar, Empuriabrava oder Palamós finden alljährlich im Juli die „Fiestas del Carmen“ statt. In prunkvollen Prozessionen wird eine Statue der Carmen, der Schutzheiligen aller Fischer, in Richtung Mittelmeer gebracht. Dabei wird kräftig gefeiert und vor allem der traditionelle katalanische Volkstanz „Sardana“ getanzt.

Shopping in Barcelona

SHOPPING

Viva Barcelona!

Im Familienurlaub an der Costa Brava gibt es in puncto Shoppingvergnügen nur ein Ziel: Barcelona. Zwar dauert die Autofahrt ab Blanes rund 1,5 Stunden, aber die Nobelboutiquen von „Passeig de Gràcia“ und „Carrer de Pelai“ sind es allemal wert. Auch wenn man sie nur im Rahmen eines Schaufensterbummels besucht. Und bei der Gelegenheit können Sie auch gleich einige der Sehenswürdigkeiten von Barcelona erkunden.

Wandern an der Costa Brava

AKTIV UNTERWEGS

Natur und Kultur

Die meisten Sehenswürdigkeiten der Costa Brava befinden sich im Binnenland. Highlights sind die romanische Klosterruine Sant Pere de Rodes in der Gemeinde El Port de la Selva, der auf einer Halbinsel gelegene Naturpark Cap de Creus, das Salvador-Dalí-Museum in Figueres, die Ausgrabungen in Ullastret und Empúries sowie die Jugendstilvillen in Sant Feliu de Guíxols.

Esqueixada

ESSEN und TRINKEN

An der Küste der Costa Brava wird viel Fisch gegessen. Eine typische Spezialität ist „Esqueixada“, eine Art Salat mit Kabeljau und Tomate. Als Nachtisch winkt die süße „Crema Catalana“, die spanische Variante der „Crème brulée“.