Camping auf Sardinien

Camping auf Sardinien

Begegnen Sie an den sardischen Süsswasserseen Flamingos!

Möchten Sie in den Ferien echtes Insel-Feeling erleben, besuchen Sie Sardinien! Weisse Strände, smaragdblaues Meer und schattige Palmen. Im Inland treffen Sie auf Tropfsteinhöhlen, sardische Hirsche, Wildpferde und Nuraghen (Turmbauten)!

Sardisch stolz

Ein Sarde ist stolz auf seine Herkunft. Jedes Dorf hat ein eigenes traditionelles Fest, auf dem jeder Einwohner in seiner typischen Tracht tanzt. Die Landschaft der Insel ist rau und unverfälscht. Streift Ihr Blick über diese, bleibt er ab und zu an einem Steinturm hängen, einer Nuraghe. Diese Turmbauten stammen aus der Frühgeschichte der Insel. Stolz sind die Sarden auch auf ihre Küche: Pecorino-Käse, Hirtenbrot, gegrilltes Spanferkel oder Fregola sarda (Nudelspezialität), um nur einige zu nennen. Sardisch köstlich!

Flamingo-Paradies

Lange, weisse Sandstrände, azurblaues oder smaragdgrünes Meer und hier und da eine Palme. Zwischendurch entdecken Sie ab und zu zwischen weissen Felsen verborgene Buchten. Die Campingplätze liegen an den schönsten Küsten, wie der Cost Smeralda. Schlendern Sie durch die Häfen und treffen Sie den Jetset. Auch die Flamingos haben sich Sardinien, in der Nähe von Cagliari, als Tummelplatz ausgesucht. Bestaunen Sie ausserdem die Naturwunder Sardiniens: die Neptungrotte oder eine der tiefsten Schluchten Europas - die Gola Gorropu.

Ihr Klick zum Ferienglück

Direkt zu den Angeboten
Temperatur

Durchschnittliche Sommertemperatur: 28 Grad

Kultur

Historie, Kunst und Kultur

Natur

Herrliche weisse Strände

Kulinarisches

Agnello con Finocchietti: geschmortes Lamm mit wildem Fenchel, Zwiebeln und Tomaten

Souvenir

Kork! Von Löffeln über Schalen bis hin zu Weinflaschen-Behältern

AKTIV UNTERWEGS

Angebote für jeden Geschmack

Tipp: ein Bootsausflug zum Nationalpark La-Maddalena-Archipel, der aus unzähligen Inseln besteht. „Sardegna in Miniatura" ist ein toller Freizeitpark, in dem man sich in den Campingferien problemlos den ganzen Tag vergnügen kann. Bei einer Wanderung im Naturpark Giara di Gesturi trifft man mit etwas Glück auf Wildpferdherden. Eisenbahnromantik verspricht die Fahrt mit der „Ferrovie della Sardegna" zwischen Arbatax, Sadali und Mandas.

SEHENSWERT

Sardinien historisch

Eine unter vielen historischen Sehenswürdigkeiten ist die „Nuraghe Santu Antine" nahe Torralba. Dabei handelt es sich um eine Art „Königspalast" aus der Zeit der Nuraghen, die vor rund 3.000 Jahren auf Sardinien lebten. Ebenfalls sehenswert sind der „Palazzo della Provincia" in Sassari und die „Grotte di Nettuno" in Alghero.

SHOPPING

Entschleunigt einkaufen

Grosse Einkaufszentren werden Sie auf Sardinien nirgendwo finden. Stattdessen locken kleine Geschäfte, wie beispielsweise in Cagliari, in denen sich Schnäppchen oder schöne Souvenirs finden lassen. Alghero ist für Mode und Schmuck bekannt.

ESSEN und TRINKEN

Für Liebhaber von Meeresfrüchten

Auf Sardinien wird viel Fisch gegessen. Krebse, Krabben, Tintenfisch und Muscheln sind Spezialitäten, die Sie sich in den Familienferien keinesfalls entgehen lassen sollten. Kinderfreundlichkeit wird auf der ganzen Insel grossgeschrieben. Und so ist es kein Problem, auch „nur" einen Teller Spaghetti zu bestellen.

VERANSTALTUNGEN

Sardinien entdecken

Auf Sardinien wird gern gefeiert. Wer früh in die Campingferien startet, der kann die Ende Mai stattfindende „Cavalcata Sarda“ in Sassari besuchen, ein Volksfest mit prachtvollen Kostümen. Anfang Juni findet die internationale Segelregatta „Sardinia Cup“ vor der Costa Smeralda statt. Im Juli nehmen Hunderte von Reitern an einem Rennen rund um die Wallfahrtskirche von Sant’Antine von Sedilo teil. Der August ist die Zeit der Madonnenwallfahrten zu einsam in den Bergen gelegenen Landkirchen.