Holiday Germany

Ferien in Deutschland

Unberührte Naturgebiete, Fachwerkhäuser, Freizeitparks und das beste Bier der Welt.

Deutschland präsentiert sich als Land der tausend Möglichkeiten. Entdecken Sie mit uns die schönsten deutschen Ferienziele und erleben Sie traumhafte Ferien! 

Wald und Heide 

Deutschland ist das Land der ausgedehnten Wald- und Heidegebiete. Zwischen Alpen, Nord- und Ostseeküste liegen zauberhafte Fachwerkorte, pulsierende Städte und idyllische Weindörfer. Flusslandschaften laden zum Wandern und Velofahren ein. Burgen, Klöster und Schlösser sind Sehenswürdigkeiten, die als Inbegriff der Romantik gelten. 

Städte und Strände 

Tauchen Sie ein in die Kunst und Kultur der deutschen Städte, die zudem noch paradiesische Shoppingmeilen besitzen. Im Wattenmeer der Nordsee oder auf den deutschen Ostseeinseln kommen die Strandliebhaber voll auf ihre Kosten. Nicht zu vergessen die zahlreichen Seenlandschaften, darunter die Mecklenburgische Seenplatte. Boot mieten und Leinen los! 

Regionen ansehen

Das sollten Sie in Deutschland nicht versäumen

Ihr Klick zum Ferienglück

Direkt zu den Angeboten
Deutschland

Hauptstadt: Berlin 
Einwohner: 81 Millionen 
Fläche: 357.022 km² 
Höchste Erhebung: Zugspitze (2.962 m) 
Sprache: Deutsch 

Rezept

Apfelstrudel

Genießen wie in Deutschland - Apfelstrudel

Zutaten: 
Für den Teig: 250 g Mehl, 2 g Salz, 1 Ei, 100 ml lauwarmes Wasser, 20 ml Speiseöl 
Für die Füllung: 100 g Paniermehl, 50 g Butter, 140 g Zucker, 10 g Zimt, 170 g Rosinen, 10 ml Zitronensaft, 1.100 g Äpfel, 1 Schuss Rum 
Für das Finale: geschmolzene Butter und Puderzucker, dazu Vaniellesoße oder eine Kugel Eis

Zubereitung: 
Kneten Sie alle Zutaten für den Teig solange durch, bis er sich leicht von den Händen löst. Formen Sie den Teig zu einem Ball und lassen Sie ihn mit Sonnenblumenöl bedeckt für rund 30 Minuten in einer kleinen Schüssel ruhen. Anschließend wird der Teig auf einem mit Mehl bestäubten Küchenhandtuch superdünn ausgerollt und mit geschmolzener Butter bestrichen. Für die Füllung wird Butter erhitzt, um das Paniermehl darin goldbraun zu backen. Zimt und Zucker, Rosinen, Zitronensaft und klein geschnittene Äpfel hinzufügen und zusammen mit einem Schuss Rum gut vermengen. Füllung auf dem Teig verstreichen und beides mit Hilfe des Küchenhandtuches vorsichtig aufrollen. 

Der Strudel wird auf ein eingefettetes Backblech gelegt und bei rund 190°C gebacken. Wichtig ist die Sichtkontrolle, denn sobald sich der Strudel goldbraun färbt, ist er fertig. Nach dem Backen erneut mit Butter bestreichen und vor dem Anschneiden noch eine halbe Stunde ruhen lassen. Serviert wird der mit Puderzucker bestreute Apfelstrudel am besten mit warmer Vanillesoße oder einer Kugel Eis.